Aktie Rosenbauer International AG

WKN 892502 ISIN AT0000922554

Taxierung/Chart

  • Geld

    38,2

    100 Stk.

  • Brief

    38,8

    300 Stk.

  • Diff. Vortag (Preis)

    -0,10 / -0,25 %

  • Spread (akt./rel.)

    0,600 / 1,571 %

  • Tageshoch (Preis)

    39,9

  • Tagestief (Preis)

    39,2

Daten & Zahlen

Kursdaten

Handelsplattform Börse Stuttgart (XSTU)  
Letzter Preis 39.2 G 0 Stk.
Kurszeit 27.01.2021 / 14:04:10 Uhr
Tagesvolumen (Stück) 0
Tageshoch / Tagestief 39.9 39.2
Vortageskurs 39.3 (26.01.)
Differenz zum Vortag -0.10 -0.25 %
52 Wochenhoch / -tief 45 (05/02) 22.8 (23/03)

Kennzahlen in EUR

2020 2019 2018
Reingewinn pro Aktie - 3,74 3,68
Dividende pro Aktie - 0,80 1,25
Dividendenrendite in % - 1,99% 3,75%
Dividendenwachstum in % - -36,00% 25,00%
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) - 10,75 9,06
Kurs-Buch-Verhältnis (KBV) - 1,24 1,09
Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) - 0,28 0,25
Kurs Cash Flow Verhältnis (KCV) - - -

Stammdaten

WKN
892502
ISIN
AT0000922554
Symbol
ROI
Börsensegment
Freiverkehr
Wertpapierart
Aktie
Bezeichnung
Rosenbauer
Indexzugehörigkeit
-
Handelssegment
-
Handelszeit
08:00:00 - 22:00:00 Uhr
Handelswährung
Euro
Nominalwährung
Euro
Abwicklungswährung
Euro
Sektor und Branche
Kraftfahrzeugindustrie, Automobilproduktion
Anzahl der Aktien
6,80 Mio.
Marktkapitalisierung
267,24 Mio.
Unternehmensprofil

Die Rosenbauer International AG ist auf die Herstellung von Feuerwehrfahrzeugen, die Entwicklung und Fertigung von Feuerlöschsystemen sowie auf den Vertrieb von feuerspezifischen Ausrüstungen spezialisiert und zählt in diesem Sektor zu den weltweit führenden Unternehmen. Produziert werden Fahrzeuge, Feuerlöschsysteme, jegliche Art von Ausrüstung und Hubrettungssysteme. Darüber hinaus ist Rosenbauer Ansprechpartner für Service und Ersatzteile. Dem Refurnishment - die technische Modernisierung von im Einsatz stehender Feuerwehrfahrzeuge - kommt eine wachsende Bedeutung zu. Das Unternehmen entwickelte ein spezielles Programm, das von der Generalüberholung der Löschsysteme bis hin zu vollständig neuen Fahrzeugaufbauten reicht. Des Weiteren werden spezielle Schulungsprogramme zur optimalen Bedienung der hochkomplexen Systeme angeboten. Rosenbauer ist das weltweite Kompetenzzentrum für Löschfahrzeuge der AT-Baureihe (Advanced Technology), Flughafen- und Industrielöschfahrzeuge sowie Löschsysteme.


Mit der stärkeren, globaleren Ausbreitung der Atemwegserkrankung COVID-19 sind die Risiken für die Branchennachfrage, Lieferketten und Produktionskapazitäten erheblich gestiegen. In welchem Ausmaß diese Unsicherheiten eintreten, lässt sich heute nicht seriös einschätzen. Dementsprechend ist eine Umsatz- und Ergebnisprognose für den Rosenbauer Konzern im Geschäftsjahr 2020 verfrüht.


Update 19.05.2020: Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat jüngst die Weltwirtschaftsprognose für 2020 grundlegend revidiert und eingeräumt, dass diese in einem extrem unsicheren Umfeld abgegeben wird. Die wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19 Pandemie hängen von zahlreichen Faktoren ab, deren Zusammenspiel unklar ist. Die vielschichtigen nationalen Krisen reichen vom Zusammenbruch des Gesundheitssystems über Unterbrechungen in der Binnenwirtschaft und in der externen Nachfrage bis hin zur Umkehr von Kapitalflüssen und zum Kollaps von Rohstoffpreisen. Die Feuerwehrbranche folgt der allgemeinen Konjunktur erfahrungsgemäß mit einem mehrmonatigen Abstand. Die Nachfrage nach Feuerwehrtechnik und -ausrüstung entwickelt sich weiter stabil, und der Sektor sollte sich im aktuell rückläufigen, wirtschaftlichen Umfeld behaupten können.


Update 13.08.2020: Die wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19 Pandemie sind ohne Vergleich und die Konjunktur wird sich nur langsam von ihren Folgen erholen. Die Gegenmaßnahmen der Politik haben jedoch laut IWF geholfen, weltweit die Schäden zu begrenzen und das Sentiment an den Kapitalmärkten zu verbessern. Gleichzeitig bleibt die Unsicherheit unverändert hoch. Nächstes Jahr könnte die globale Wirtschaftsleistung nach Ansicht der Experten um 5,4 % wachsen und damit wieder das Niveau von 2019 erreichen.


Update 17.11.2020: Die Unsicherheit von Konjunkturprognosen ist weiter ungewöhnlich hoch, räumt der Internationale Währungsfonds (IWF) bei der jüngsten Aktualisierung seines weltwirtschaftlichen Ausblicks ein. Trotzdem könnte das Wachstum der Weltwirtschaft nächstes Jahr 5,2 % betragen. Die globale Wirtschaftsleistung würde dann mit 0,6 % moderat über dem Wert von 2019 liegen. Der Fortschritt bei der Entwicklung von Impfstoffen und Behandlungsmethoden für COVID-19, die Anpassung von Arbeitsbedingungen und Konsumentenverhalten werden jedoch ausschlaggebend dafür sein, wie rasch die wirtschaftliche Aktivität wieder Vor-Krisen-Niveau erreicht. Die Feuerwehrbranche folgt der allgemeinen Konjunktur erfahrungsgemäß mit einem mehrmonatigen Abstand und sollte sich dank voller Auftragsbücher im aktuell rückläufigen, wirtschaftlichen Umfeld behaupten können. Für 2021 rechnet der Rosenbauer-Vorstand mit einer Seitwärtsbewegung des globalen Sektors und einem stabilen Umsatz der Gruppe.


Nachrichten

Was den Markt bewegt Börsennachrichten aus erster Hand Übersicht

Werden Sie Mitglied in Deutschlands größtem Anlegerclub

Börse in einfach: Kommen Sie in unseren Anlegerclub und genießen Sie ganz besondere Vorteile rund um das Börsengeschehen. Ganz gleich, ob Sie langfristig orientiert sind oder traden möchten: Wir informieren Sie über die neuesten Ereignisse am Markt, vermitteln Ihnen Hintergrundwissen und laden Sie zu exklusiven Events und Seminaren ein.

Und das Beste daran: Die Mitgliedschaft ist für Sie kostenfrei. 
► Jetzt registrieren!