Aktie Deutsche Wohnen SE

WKN A0HN5C ISIN DE000A0HN5C6

Taxierung/Chart

  • Geld

    40,66

    492 Stk.

  • Brief

    40,83

    490 Stk.

  • Diff. Vortag (Preis)

    +0,28 / +0,69 %

  • Spread (akt./rel.)

    0,170 / 0,418 %

  • Tageshoch (Preis)

    40,86

  • Tagestief (Preis)

    40,07

Daten & Zahlen

Kursdaten

Handelsplattform Börse Stuttgart (XSTU)  
Letzter Preis 40.68 G 0 Stk.
Kurszeit 25.11.2020 / 21:55:05 Uhr
Tagesvolumen (Stück) 4037
Tageshoch / Tagestief 40.86 40.07
Vortageskurs 40.4 (24.11.)
Differenz zum Vortag +0.28 0.69 %
52 Wochenhoch / -tief 46.82 (09/11) 27.8 (19/03)

Kennzahlen in EUR

2019 2018 2017
Reingewinn pro Aktie 4,28 5,15 4,88
Dividende pro Aktie 0,90 0,87 0,80
Dividendenrendite in % 2,47% 2,18% 2,19%
Dividendenwachstum in % 3,45% 8,75% 8,11%
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 8,50 7,76 7,47
Kurs-Buch-Verhältnis (KBV) 1,02 1,24 1,31
Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) 6,07 10,63 11,39
Kurs Cash Flow Verhältnis (KCV) 31,33 33,09 26,03

Stammdaten

WKN
A0HN5C
ISIN
DE000A0HN5C6
Symbol
DWNI
Börsensegment
Freiverkehr
Wertpapierart
Aktie
Bezeichnung
Deutsche Wohnen
Indexzugehörigkeit
DAX, CDAX Kursindex
Handelssegment
-
Handelszeit
08:00:00 - 22:00:00 Uhr
Handelswährung
Euro
Nominalwährung
Euro
Abwicklungswährung
Euro
Sektor und Branche
Diverse, Immobilien
Anzahl der Aktien
359,84 Mio.
Marktkapitalisierung
14,54 Mrd.
Unternehmensprofil

Die Deutsche Wohnen SE ist eine börsennotierte Immobilien-Aktiengesellschaft, die sich operativ auf die Geschäftsfelder Wohnimmobilien und Betreutes Wohnen konzentriert. Der Fokus liegt dabei auf deutschen Metropolen und Ballungszentren. Das Portfolio umfasst rund 164.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten mit einem Gesamtwert von ca. EUR 24,2 Mrd. sowie Pflegeimmobilien mit 12.200 Pflegeplätzen und Appartements für Betreutes Wohnen im Wert von EUR 1,3 Mrd.


Für 2020 erwarten wir einen FFO I in etwa auf Vorjahresniveau und ein bereinigtes EBITDA (ohne Verkauf) von rund 710 Mio. Euro.


Update 13.05.2020: Michael Zahn, CEO der Deutsche Wohnen: Trotz der erheblichen Herausforderungen durch COVID-19 beweist sich unser Geschäftsmodell einmal mehr als robust. Uns hilft dabei, dass wir frühzeitig und konsequent gehandelt haben, um unseren Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten sowie die Sicherheit und Gesundheit unserer Mieter, Dienstleister und Mitarbeiter zu schützen. Das Unternehmen ist und bleibt stabil aufgestellt. Insoweit können wir auch unsere Prognose für das laufende Geschäftsjahr bestätigen.


Update 13.08.2020: Vor dem Hintergrund der soliden Geschäftsentwicklung in den ersten 6 Monaten kann die Prognose für das Geschäftsjahr 2020, für das ein FFO 1 auf Vorjahresniveau erwartet wird, bestätigt werden.


Update 13.11.2020: Die Attraktivität der größten deutschen Städte ist auch in der Corona-Pandemie ungebrochen und der Wohnimmobilienmarkt entwickelt sich weiterhin dynamisch. Über 80 % der von der Deutsche Wohnen gehaltenen Immobilien liegen in den größten dieser wachstumsstarken Städte. Vor diesem Hintergrund und aufgrund der stabilen Geschäftsentwicklung erwartet die Deutsche Wohnen Bewertungsgewinne in Höhe von rund 6% des derzeitigen Immobilienwertes, was sich positiv auf den Nettovermögenswert (EPRA NAV) des Unternehmens auswirken wird. Weiterhin bekräftigt die Deutsche Wohnen ihre Prognose für den FFO I auf dem Vorjahresniveau von rund 540 Mio. Euro.


Tschüss, 5 Euro fixe Gebühren!

Aktien handeln wird in Stuttgart jetzt viel günstiger: Wir streichen das fixe Transaktionsentgelt.

Was bedeutet das für Sie?


Gab es beim Handel mit Aktien bislang eine fixe und eine variable Gebührenkomponente, stellen wir den fixen Anteil in Höhe von 5 Euro pro Order ab sofort nicht mehr in Rechnung. Das wirkt sich direkt auf Ihr Investment aus: Sie sparen bis zu 59 Prozent an Gebühren*. Alle Fakten auf einen Blick

Nicht jeder Abschied tut weh