Aktie Shop Apotheke Europe N.V.

WKN A2AR94 ISIN NL0012044747

Taxierung/Chart

  • Geld

    130,8

    115 Stk.

  • Brief

    131,4

    115 Stk.

  • Diff. Vortag (Preis)

    +5,20 / +4,14 %

  • Spread (akt./rel.)

    0,600 / 0,459 %

  • Tageshoch (Preis)

    131,6

  • Tagestief (Preis)

    126

Daten & Zahlen

Kursdaten

Handelsplattform Börse Stuttgart (XSTU)  
Letzter Preis 130.8 G 0 Stk.
Kurszeit 26.11.2020 / 21:55:02 Uhr
Tagesvolumen (Stück) 2396
Tageshoch / Tagestief 131.6 126
Vortageskurs 125.6 (25.11.)
Differenz zum Vortag +5.20 4.14 %
52 Wochenhoch / -tief 168 (05/10) 36 (16/03)

Kennzahlen in EUR

2019 2018 2017
Reingewinn pro Aktie -2,78 -2,79 -2,25
Dividende pro Aktie 0,00 0,00 0,00
Dividendenrendite in % 0,00% 0,00% 0,00%
Dividendenwachstum in % - - -
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) - - -
Kurs-Buch-Verhältnis (KBV) 2,52 2,12 2,33
Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) 0,81 0,84 1,55
Kurs Cash Flow Verhältnis (KCV) - - -

Stammdaten

WKN
A2AR94
ISIN
NL0012044747
Symbol
SAE
Börsensegment
Freiverkehr
Wertpapierart
Aktie
Bezeichnung
SHOP APOTHEKE EUROPE INH.
Indexzugehörigkeit
-
Handelssegment
-
Handelszeit
08:00:00 - 22:00:00 Uhr
Handelswährung
Euro
Nominalwährung
Euro
Abwicklungswährung
Euro
Sektor und Branche
Handel, Versandhandel
Anzahl der Aktien
17,94 Mio.
Marktkapitalisierung
2,35 Mrd.
Unternehmensprofil

Shop Apotheke Europe N.V. zählt zu den führenden europäischen Online-Apotheken. Die Gruppe vertreibt hauptsächlich rezeptfreie Arzneimittel sowie apothekenübliche Schönheits- und Pflegeprodukte. In diesem Zusammenhang bietet Shop Apotheke auch umfassende Informationen zu Medikamenten, ihrer Anwendung sowie zu Neben- und Wechselwirkungen.


Der Vorstand von SHOP APOTHEKE EUROPE prognostiziert für das Geschäftsjahr 2020 erneut ein organisch getriebenes Wachstum von etwa 20 Prozent. Der Vorstand erwartet außerdem, 2020 erstmals die Gewinnzone auf Basis der bereinigten EBITDA-Marge zu erreichen. Auswirkungen des fortschreitenden Coronavirus-Ausbruch sind in der Zielsetzung für 2020 nicht berücksichtigt. Dazu sagt Stefan Feltens, CEO von SHOP APOTHEKE EUROPE: Der Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeiter und die bestmögliche Erfüllung der Bedürfnisse unserer Kunden sind unser Hauptaugenmerk in diesen herausfordernden Wochen. Zurzeit verzeichnen wir noch keine Störungen in der Lieferkette oder Einschränkungen im Betriebsablauf. Dies könnte sich aber abhängig von der weiteren Entwicklung des Ausbruchs ändern. Wir agieren daher aktuell in einem von hoher Unsicherheit geprägten Umfeld.


Update 14.05.2020: In Anbetracht der anhaltenden Umsatzdynamik erwartet der Vorstand für das Gesamtjahr 2020 nunmehr ein positives bereinigtes EBITDA anstelle eines ausgeglichenen Ergebnisses. Basierend auf den Ergebnissen des zweiten Quartals 2020 wird SHOP APOTHEKE EUROPE ein Update der Prognose für das Jahr 2020 zusammen mit den Halbjahresresultaten vorlegen, sobald ein klarerer Überblick über das volatile Gesamtumfeld im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Coronavirus verfügbar ist.


Update 23.07.2020: Für das Gesamtjahr erwartet der Vorstand nun ein Umsatzwachstum von mindestens 30% gegenüber dem Geschäftsjahr 2019 (zuvor: mindestens 20%) und eine positive bereinigte EBITDA-Marge von 1-2% (zuvor: positives bereinigtes EBITDA).


Update 5.11.2020: Aufgrund der Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr und angesichts einer verbesserten Visibilität für den Rest des Jahres hebt SHOP APOTHEKE EUROPE die Prognose für 2020 erneut an. Für das Gesamtjahr erwartet das Unternehmen nun ein Umsatzwachstum von mindestens 35% (bisher: mindestens 30%) und eine positive bereinigte EBITDA-Marge von rund 2% (bisher: im Bereich von 1-2%).


Tschüss, 5 Euro fixe Gebühren!

Aktien handeln wird in Stuttgart jetzt viel günstiger: Wir streichen das fixe Transaktionsentgelt.

Was bedeutet das für Sie?


Gab es beim Handel mit Aktien bislang eine fixe und eine variable Gebührenkomponente, stellen wir den fixen Anteil in Höhe von 5 Euro pro Order ab sofort nicht mehr in Rechnung. Das wirkt sich direkt auf Ihr Investment aus: Sie sparen bis zu 59 Prozent an Gebühren*. Alle Fakten auf einen Blick

Nicht jeder Abschied tut weh