Finanznachrichten

ANALYSE: Baader Bank sieht mehr Kurspotenzial bei Bayer - 'Kaufen'

20.09.2017 - 15:22 Uhr


MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Baader Bank sieht bei den Aktien des Pharma- und Chemiekonzers Bayer nach der zuletzt vergleichsweise schwachen Kursentwicklung eine günstige Einstiegsgelegenheit. Die Papiere hätten sich in den vergangenen zwei Jahren im Branchenvergleich unterdurchschnittlich entwickelt und sich bei einem Kurs zwischen 105 und 120 Euro eingependelt, während der Markt bis zu 40 Prozent habe zulegen können, schrieb Analyst Markus Mayer in seiner Studie vom Mittwoch. Er stufte die Aktien nun von "Halten" auf "Kaufen" hoch und hob sein Kursziel von 120 auf 140 (Kurs 109,40) Euro an.

Zum einen hätten Investoren auf eine Übernahme eines Pharmakonzerns und nicht eines Chemiekonzerns wie Monsanto durch Bayer gehofft, begründete der Experte die triste Kursentwicklung. Zum anderen sei die Übername für den Markt aus Sicht der Anleger teuer und heikel. Des Weiteren habe sich der Agrarchemiemarkt schwächer entwickelt als erhofft.

Mit der Übernahme des US-Konzerns und der damit verbundenen massiven Kapitalerhöhung gehe der deutsche Konzern zwar ein großes Risiko ein, doch die günstige Bewertung, erfolgreiche Investitionen und Restrukturierungen sowie eine Erholung im Agrarchemiebereich sprächen für einen Kauf der Papiere. Bayer werde von diesem Geschäft profitieren, was sich in den Bilanzen 2018 und 2019 niederschlagen werde, schrieb der Analyst.

Mit der Einstufung "Buy" traut die Baader Bank der Aktie je nach Risikokategorie eine Gesamtrendite (berechnet aus Kursanstieg und Dividende) von mehr als 10 Prozent beziehungsweise mehr als 15 Prozent für die kommenden 12 Monate zu./oca/mis/das

Analysierendes Institut Baader Bank.

Datum der Analyse: 19.09.2017

Weiterführende Inhalte

Weiterführende Inhalte