Was ist ein Bitcoin-Wallet?

Wer Bitcoin kauft, benötigt normalerweise auch ein Bitcoin Wallet als Aufbewahrungsmöglichkeit für die digitalen Coins. Neben Wallets für den Computer und das Smartphone gibt es auch ungewöhnliche, dafür  besonders praktische Lösungen.

Für Bitcoin-Besitzer, die ihre Coins selbst aufbewahren und verwalten möchten, ist ein Bitcoin (BTC) Wallet unerlässlich. Es gibt digitale Geldbörsen für den PC, das Smartphone und den Webbrowser. Außerdem existieren Plattformen wie BISON, powered by Börse Stuttgart, bei denen Sie kein Wallet benötigen und die zuverlässige Aufbewahrung Ihrer Kryptowährungen trotzdem gewährleistet ist. Wir haben zusammengetragen, was ein Bitcoin Wallet ist, wie es funktioniert und welche Arten es gibt.

6 Fakten zu Bitcoin-Wallets

Wir erklären Ihnen, was es über Bitcoin-Wallets zu wissen gilt:

Ein Bitcoin (BTC) Wallet ist eine digitale Geldbörse. Genau wie das Portemonnaie in Ihrer Tasche dient ein Wallet zur Aufbewahrung von Geld – in diesem Fall digitaler Coins. Ein Bitcoin (BTC) Wallet ist aber nicht nur für die Verwahrung von Bitcoin da. In Verbindung mit der dazugehörigen Bitcoin-Adresse können Sie mit einem Wallet auch Transaktionen vornehmen und Bitcoin empfangen und versenden.

BISON-Nutzer benötigen kein eigenes Wallet, weil wir die Aufbewahrung von Kryptowährungen für sie übernehmen – und das kostenlos. Wenn Sie mit BISON Bitcoin (BTC) kaufen, dann verwahrt und verwaltet die blocknox GmbH treuhänderisch Ihre Kryptowährungen für Sie. Die blocknox GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Börse Stuttgart Digital Ventures GmbH und hat ein mehrstufiges Sicherheitskonzept implementiert, um Ihre Kryptowährungen zu sichern. Ein großer Vorteil: Sie verlieren keine Zeit durch Aus- und Einzahlungen und können jederzeit schnell auf Veränderungen des Bitcoin (BTC) Kurses reagieren und mit BISON Bitcoin (BTC) handeln. Wenn Sie lieber selbst mit einem eigenen Bitcoin (BTC) Wallet die sichere Aufbewahrung ihrer Coins übernehmen, können Sie Ihre gekauften Kryptowährungen jederzeit kostenlos auszahlen lassen.

Die Funktionsweise eines Bitcoin (BTC) Wallets erfolgt vollständig digital. Anders als Münzen und Scheine klassischer Währungen können Sie Bitcoin und andere Kryptowährungen nicht anfassen. Alles spielt sich in der Blockchain ab. In dem weltweit verteilten Kassenbuch sind alle Transaktionen und damit auch die Kontostände aller Bitcoin-Adressen beziehungsweise Wallets gespeichert. Wenn Sie Bitcoin (BTC) kaufen und in Ihr eigenes Wallet auszahlen, dann landen die Coins nicht wirklich in der digitalen Geldbörse. Das Wallet dient lediglich zur Verwaltung der Keys, mit denen Sie Zugriff auf Ihre Bitcoins in der Blockchain bekommen und über Ihre Coins verfügen.

Eine Bitcoin Wallet Adresse ist eine individuelle Zeichenkette zur eindeutigen Identifizierung eines Bitcoin Wallets. Sie können die Bitcoin (BTC) Wallet Adresse mit der IBAN beim klassischen Banking vergleichen. Wenn Sie Bitcoin (BTC) kaufen, können Sie Ihre Coins auszahlen und an Ihre Bitcoin Wallet Adresse senden lassen. Wenn Sie Bitcoin (BTC) verkaufen oder damit bezahlen, senden Sie Bitcoin an die Bitcoin-Adresse des neuen Besitzers oder Zahlungsempfängers. Nach der Abarbeitung durch das Netzwerk und der mehrfachen Bestätigung der Transaktionen werden die Coins der Wallet Adresse gutgeschrieben.

Es gibt mehrere unterschiedliche Typen von Bitcoin (BTC) Wallets:

  • Desktop Wallet
  • Mobile Wallet
  • Online Wallet
  • Hardware Wallet
  • Paper Wallet

Das Desktop Wallet ist der Klassiker unter den Bitcoin (BTC) Wallets. Der offizielle Bitcoin Client ist ein Desktop Wallet, mit dem Sie am PC oder Notebook Ihre Bitcoins verwalten und Zahlungen empfangen und vornehmen können. Eine Alternative für das Smartphone oder Tablet sind Mobile Wallets. Mit den Apps können Sie auch unterwegs BTC-Transaktionen vornehmen. Ähnlich praktisch sind Online Wallets, die einfach im Browser erreichbar sind und somit ortsunabhängig und plattformübergreifend auf nahezu jedem Gerät mit Internetzugang funktionieren.

Wenn Sie auf absehbare Zeit keine Bitcoins (BTC) verkaufen möchten, sondern auf der Suche nach einer langfristigen Aufbewahrungsmöglichkeit sind, bieten sich Hardware Wallets und Paper Wallets an. Bei einem Hardware Wallet, das oft in Form eines USB-Sticks daherkommt, lagern Sie Ihre Keys zum Legitimieren von Zahlungen auf ein eigenes Gerät aus, das dank zusätzlicher Verschlüsselung anders als Ihr PC oder Smartphone besonders gut vor Hackerangriffen geschützt ist. Ein Paper Wallet ist eine analoge und besonders einfache Lösung: Notieren Sie Ihre Keys auf einem Stück Papier, das nicht mit dem Internet in Berührung kommt und deshalb zwar vor den digitalen Gefahren geschützt ist.

Ein eigenes Bitcoin (BTC) Wallet können Sie einfach auf Ihrem PC, Ihrem Smartphone oder im Netz erstellen. Auf der offiziellen Bitcoin-Website unter bitcoin.org können Sie Wallets für verschiedene Betriebssysteme herunterladen. Installation und Ersteinrichtung sind in den meisten Fällen nicht komplizierter als bei vielen anderen Computerprogrammen oder Apps. Wenn es besonders einfach, smart und zuverlässig sein soll, handeln Sie mit BISON, der Plattform der Börse Stuttgart, Bitcoin (BTC). Wenn Sie mit BISON Bitcoin (BTC) kaufen, benötigen Sie kein eigenes Wallet, weil unser Verwahrer die Aufbewahrung treuhänderisch übernimmt.

Mehr über den Bitcoin Erfahren So kaufen Sie Bitcoins ganz einfach über BISON Mehr Infos