Ripple-Kurs (XRP)

Ripple (XRP) will der „Bitcoin der Banken“ werden. Die Währung will mit einem cleveren Open-Source-Zahlungsprotokoll sowie der dazugehörigen Kryptowährung das langsame und teure Korrespondenzbanksystem bei internationalen Zahlungen ablösen.

Internationale Zahlungen über Landesgrenzen und verschiedene Währungsräume hinweg sind oft mühsam. Das Korrespondenzbanksystem mit zwei, drei oder sogar vier beteiligten Banken ist komplex, langsam und vergleichsweise teuer. Ripple (XRP) will das ändern. Das Open-Source-Zahlungsnetzwerk basiert zwar nicht auf einer Blockchain, bietet aber dennoch eine verteilte Open-Source-Datenbank, die schnelle und vergleichsweise günstige Zahlungen ohne eine zentrale Verwaltung ermöglicht. Wir haben alles Wissenswerte zu Ripple (XRP) zusammengefasst und erklären, wie Sie einfach, smart und zuverlässig Ripple (XRP) kaufen können.

5 Fakten zum Ripple-Kurs

Erfahren Sie hier, was es Allgemeines zu Ripple (XRP) zu wissen gibt:

Ripple ist ein Zahlungsnetzwerk, das auf einer gemeinsamen Datenbank basiert, auf der alle Kontostände der Netzwerkmitgliederöffentlich einsehbar sind. Das Ripple-Protokoll wurde 2012 veröffentlicht und zielt darauf ab, Banken einen schnellen und günstigen Zahlungsverkehr zu ermöglichen – und das international über die Länder- und Währungsgrenzen hinweg. Ripple will damit eine Art „Bitcoin des Bankwesens“ schaffen, der das langsame und teure Korrespondenzbanksystem überflüssig macht. Die zum Netzwerk gehörende Kryptowährung ist XRP. Obwohl die beiden Begriffe oft synonym verwendet werden, handelt es sich bei Ripple und das gesamte Open-Source-Protokoll und bei XRP um die zugrunde liegende Kryptowährung. XRP wird derzeit als interne Währung bei jeder Transaktion im Netzwerk verwendet, um Netzwerkspam und eine damit verbundene Überlastung zu verhindern. Die Macher haben XRP mit 100 Milliarden Coins gestartet. Ein Schürfen neuer Coins ist nicht vorgesehen.

  • Ripple (XRP) ermöglicht als Netzwerk Tausch und Handel von Währungen, Devisen und anderen Gütern
  • Die Kryptowährung des Zahlungsnetzwerkes nennt sich XRP
  • Ryan Fugger konzipierte Ripple (XRP) 2004; 2012 startete das Netzwerk
  • Es gibt eine konstante Anzahl von 100 Milliarden XRP
  • Ripple Labs besitzt die überwiegende Menge der XRP-Coins; gespeichert sind sie auf einem Treuhandkonto, befinden sich also nicht im Umlauf
  • Besonders einfach handeln Sie mit XRP über BISON

Wir erklären Ihnen alles, was Sie zum Ripple-Kurs wissen müssen:

Der freie Markt legt den aktuellen Ripple (XRP) Kurs fest. XRP ist zwar immer wieder Kritik ausgesetzt, weil Ripple Labs weiterhin einen Großteil aller existierenden Coins hält, das Unternehmen nimmt aber keinen Einfluss auf den Kurs. Er wird an den Krypto-Börsen als Marktpreis bestimmt. Der aktuelle Gleichgewichtspreis zeigt, wie viel Käufer bereit sind zu zahlen und zu welchem Preis Verkäufer ihre Coins überlassen. Bei BISON, der Plattform der Börse Stuttgart, können Sie immer zum aktuellen Kurs Ripple (XRP) kaufen. Wir nutzen Referenzpreise anderer Krypto-Handelsplattformen, damit Sie immer zum aktuellen Kurs handeln.

Der Ripple (XRP) Kurs wird durch Änderungen bei Angebot und Nachfrage beeinflusst. Stark vereinfacht bedeutet das: Steigt die Nachfrage nach XRP, steigt auch der Preis. Sinkt die Nachfrage und es gibt mehr Verkäufer als Käufer, dann gibt auch der Kurs nach. Die Gründe für Veränderungen bei Angebot und Nachfrage können vielfältig sein. Starke Kursanstiege können durch einen ganz neuen Einsatzzweck im Alltag begründet sein. Setzt sich Ripple (XRP) tatsächlich als Protokoll für den internationalen Zahlungsverkehr zwischen Banken durch, würde das die Nachfrage nach XRP vermutlich ordentlich beflügeln. Im Gegenzug sind aber natürlich auch schlechte Nachrichten möglich, die den Kurs negativ beeinflussen – etwa stärkere Regulierungen bei größeren Marktteilnehmern wie den USA oder China.

Es gibt insgesamt 100 Milliarden XRP und damit deutlich mehr Einheiten als die 21 Millionen Bitcoins oder 84 Millionen Litecoins. Nach dem Start im Jahr 2021 war ein XRP deshalb auch nur den Bruchteil eines Cents wert. Die Schallmauer von 0,01 Euro wurde erstmals im September 2013 durchbrochen. Im Zuge des Krypto-Hypes Ende 2017 und Anfang 2018 legte der Ripple (XRP) Kurs ebenfalls extrem zu und erreichte zwischenzeitlich ein Hoch von rund 3,10 Euro.

Ripple (XRP) Kurs – Meilensteine in der Übersicht

  • 27. September 2013: 0,01 Euro
  • 02. Dezember 2013: 0,04 Euro
  • 07. Mai 2017: 0,10 Euro
  • 27. Dezember 2017: 1,00 Euro
  • 02. Januar 2018: 2,00 Euro
  • 03. Januar 2018: 3,00 Euro

Ripple (XRP) smart kaufen mit BISON

Ripple (XRP) gehört zu den bekanntesten Kryptowährungen und zählt gemessen an der Marktkapitalisierung zu den wertvollsten Vertretern. Sie können deshalb an vielen Krypto-Börsen und zahlreichen Handelsplätzen Ripple (XRP) kaufen.

Besonders einfach und zuverlässig investieren Sie in XRP mit BISON, powered by Börse Stuttgart. Als deutscher Anbieter profitieren Sie bei BISON von einem deutschsprachigen Ansprechpartner und der gesetzlichen Einlagensicherung Ihres Euro-Guthabens. Wenn Sie mit BISON Ripple (XRP) kaufen, fallen zudem keine Transaktionsgebühren an. Wir finanzieren uns ausschließlich über den Spread. BISON kümmert sich sogar um die zuverlässige Aufbewahrung Ihrer Kryptowährungen, sodass Sie kein eigenes Wallet benötigen.

Ihr Start in die Welt der Kryptowährungen Mit BISON ganz einfach Ripple und Co. handeln So geht's