Staatsanleihen

Staatsanleihen

Was sind Staatsanleihen?

Staatsanleihen sind Schuldverschreibungen mit unterschiedlichen Laufzeiten, die direkt von einem Staat oder von staatlichen Institutionen emittiert werden. Über die Ausgabe der festverzinslichen Wertpapiere verschaffen sich Staaten Fremdkapital, um ihren Haushalt mitzufinanzieren. Damit wird der Käufer solcher Anleihen zum Gläubiger des emittierenden Staates, während der Staat als Schuldner für die regelmäßige Zinszahlung und die Tilgung zum Nennwert bei Fälligkeit gerade steht. Anleihen der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder der USA gelten dabei als Papiere mit höchster Bonität. Staaten mit einer geringeren Kreditwürdigkeit müssen für ihre Anleihen einen höheren Zinssatz als Risikoaufschlag für Investoren zahlen.

Mehr erfahren

Umsatzspitzenreiter

 

Umsatzspitzenreiter

Häufigste Trades

 

Häufigste Trades

Produktübersicht

Produktübersicht

Gewinner und Verlierer

 

Gewinner und Verlierer