Direkt vom Parkett

Diese Aktien stehen diese Woche im Fokus 

Im Fokus: Deutschland

  • DAX
    Auch wenn die Sorgenfalten mancher Marktteilnehmer angesichts einer drohenden zweiten Coronavirus-Welle und der Verschärfung des Streits zwischen den USA und China größer werden – der DAX schlug sich in dieser Woche wacker. Bei derzeit rund 12.600 Punkten beträgt das Plus auf Wochensicht knapp 2%. Für Bewegung sorgten im deutschen Leitindex vor allem die rund ein Dutzend Unternehmen, die frische Quartalszahlen vorlegten.

  • Bayer (WKN: BAY001)
    Die Zahlen überzeugten nicht: Auf Wochensicht gibt Bayer rund 3,9% ab. Damit bleibt das Unternehmen im DAX neben Wirecard der einzige Wert mit einer negativen Kursbilanz während der letzten drei Monate. Wegen hohen Rückstellungen für die Glyphosat-Klagen in den USA fuhr Bayer im vergangenen Quartal einen Verlust von 9,5 Milliarden Euro ein. Auch der Konzernumsatz fiel um 6,2% auf rund 10 Milliarden Euro.
    Zum Factsheet

  • Allianz (WKN: 840400)
    Die Zahlen überzeugen: Auch wenn der Gesamtumsatz der Allianz im vergangenen Quartal um 6,8% auf rund 31 Milliarden Euro zurückging und das operative Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr um 19% auf 2,6 Milliarden Euro sank, übertraf das die Erwartungen der Analysten. Eine Gewinnprognose für das laufende Jahr traut sich der Versicherer allerdings nach wie vor nicht zu. Die Aktie kletterte zwischenzeitlich auf 183 Euro.
    Zum Factsheet

AmerikaAsien | Spezialeinblick

Der Weg zu uns Wie Sie eine Order an der Börse Stuttgart platzieren So geht's

Die 10 meistgehandelten Inlandsaktien

Rang Aktie WKN Preisfeststellungen*
1 Volkswagen 766403
1.107
2 Bayer
BAY001
1.010
3 BASF
BASF11
865
4 Allianz
840400
859
5 Daimler
710000
839
6 Siemens Healthineers
SHL100
731
7 SAP
716460
575
8 Lufthansa
823212
534
9 Siemens 723610
521
10 Deutsche Post 555200
507

* gemessen an der Anzahl der Preisstellungen im Zeitraum 30. Juli bis 5. August an der Börse Stuttgart

Aktiennewsletter

Im Fokus: Amerika

  • Dow Jones | Nasdaq 100
    Grüne Vorzeichen: Der Dow Jones machte über 1.000 Punkte gut und steigt bis auf 27.400 Punkte. Der Technologie-Index Nasdaq 100 knackte gleich mehrere Allzeit-Hochs und notiert derzeit bei über  11.200 Punkten.

  • Walt Disney (WKN: 855686)
    Der Quartalsbericht von Walt Disney enthielt jede Menge Stoff für Spekulationen: Auf der einen Seite brachen die Erlöse um 42% auf 11,8 Milliarden Dollar ein – ein Milliardenverlust bei Disney. Auf der anderen Seite übertraf Walt Disney mit den Zahlen aus dem Streamingbereich die Analystenerwartungen weit, was die Aktie zum Top Performer im Dow Jones machte. Das Papier legte von rund 99 Euro auf derzeit 110 Euro zu. 
    Zum Factsheet

  • Livongo Health (WKN: A2PNLV)
    Nach einer steilen Hausse bei Livongo Health ging es nun bergab. Hintergrund sind die Fusionspläne mit Teladoc Helath (WKN: A14VPK). Diese wurden von den Aktionären vorerst nicht gut aufgenommen, auch wenn erste Analystenstimmen von guten Synergiemöglichkeiten bei virtuellen Gesundheitsdienstleistungen besonders mit Fokus auf Diabetes sprechen. Geplant war ein Übernahmepreis von rund 133 Euro in Form von 0,592 Teladoc-Aktien und circa 9,56 Euro in bar. Dies erwies sich aber schnell als Luftnummer, da die Kurse beider Unternehmen im Laufe des Mittwochs einbrachen. Livongo notiert seitdem bei rund 113 Euro, während Teladoc sich bei 180 Euro bewegt.
    Zum Factsheet von Livongo Health | Zum Factsheet von Teladoc

Deutschland | Asien | Spezialeinblick

Walt Disney steigt
Walt Disney Trotz Dämpfer bei den Erlösen geht's für die Aktie nach oben

Die 10 meistgehandelten Auslandsaktien

Rang Aktie  WKN   Preisfeststellungen* 
1 BioNTech SE A2PSR2 1.898
2 Mountain Valley MD Holdings
A2P082
1.717
3 Nel ASA
A0B733
1.464
4 Apple  865985
1.413
5 Samsung
923086
1.290
6 Ballard Power Systems Inc
A0RENB
1.285
7 Amazon.com
906866 1.142
8 Microsoft Corp
870747
892
9 Nikola Corporation
A2P4A9
868
10 Plug Power Inc
A1JA81
778

*gemessen an der Anzahl der Preisstellungen im Zeitraum 30. Juli bis 5. August an der Börse Stuttgart

Limitüberwachung aktivieren Der perfekte Moment zum Einsteigen So geht's

Im Fokus: Asien

  • Nikkei
    Sommerliche Lethargie: Der Nikkei 225 schließt bei sehr schwachen Umsätzen so gut wie unverändert bei 22.418 Punkten. 

  • Einzelwerte
    DeNA Co. (WKN: A0DQUH), ein Dienstleister für den Websiteauftritt von Unternehmen, stieg um über 34%. Der operative Gewinn lag mit 12,3 Mrd. Yen erheblich über den Erwartungen der Analysten. Auf diesem stark gestiegenen Kursniveau wurde die Aktie immer noch stark nachgefragt. Enttäuschend hingegen war das Ergebnis von Suntory Beverage (WKN: A1WZT4). Dieses lag weit unter den Erwartungen und Suntory gingen fast 8% schwächer aus dem Markt. Nomura Holding (WKN: 857054) hat ein sehr gutes Quartalsergebnis veröffentlicht, das geprägt war von einem außerordentlich umsatzstarken Wertschriftenhandel. Die Aktie verteuerte sich um fast 3%.

Deutschland | Amerika | Spezialeinblick

Börse lernen Sind Sie schon Mitglied in Deutschlands größtem Anlegerclub? Jetzt kostenlos anmelden

Häufigste Trades

Spezialeinblick

Der Gold- und Silberrausch scheint ungebrochen. Gerade vor dem Hintergrund, dass andere Branchen schon eine beachtliche Hausse hinter sich haben, könnten sich in den Edelmetallwerten noch Chancen auftun, nachdem das Gold die wichtige Marke von 2.000 Dollar souverän halten konnte.

Deutschland | Amerika | Asien

Aktien-News ins Postfach Erhalten Sie jeden Freitag unseren kostenlosen Aktien-Newsletter Jetzt abonnieren